Festplatten mit StorCLI (LSI) zu einem existierenden RAID hinzufügen

Um was geht’s?

Der Platz auf unserem Server war mal wieder voll und somit war es Zeit neue HDDs einzubauen und zum RAID (LSI RAID Controller) hinzuzufügen. Bisher hatte ich das immer umständlich mit MegaCLI gemacht, welches mit einer furchtbar komplizierte Bedienung beeindruckt. Das hat wohl auch LSI gemerkt und setzt neuerdings auf StorCLI, eine Überarbeitung und Weiterentwicklung von MegaCLI. Die Umsetzung ist wirklich gut, sinnvoll und macht das ganze etwas einfacher. Leider ist die Dokumentation noch nicht so weit wie die von MegaCLI (vielleicht auch weil es jetzt einfacher ist 😉 ). Die meisten Dinge sind in der Doku vorhanden, jedoch hatte ich nicht gefunden wie neue HDDs einem existierenden RAID hinzugefügt werden können. Daher dachte ich, ich schreib mal wieder ein kleines Tutorial.

Lösung

#1 StorCLI von LSI runterladen (für Ubuntu Nutzer gibt es auch diverse Repos, z.B. hier)

#2 Falls nur ein Controller und eine VolumeGroup existiert kann dieser Schritt übersprungen werden und einfach /c0/v0 verwendet werden, ansonsten muss zuerst die ID des Controllers ermittelt werden:

storcli64 show

Die RAID Controller sind in einer Tabelle unter System Overview aufgeführt

System Overview : 
===============

Danach gilt es dies für die VolumeGroup zu tun

storcli64 /c0 show

Auch diese sind in einer Liste aufgeführt

VD LIST :
======

In der ersten Spalte ist jeweils die ID zu sehen, nun muss nur die Korrekte ausgewählt werden.

#3 IDs der neuen Platten ermitteln

storcli64 /c0 show

zeigt eine Tabelle alle Platten die der RAID Controller verwaltet.

PD LIST : 
=======
#4 RAID Migration starten
Nun sollte die ID des Controllers (/cx), die ID der VolumeGroup (/vx) und die IDs aller Platten (x:x) die hinzugefügt werden sollen bekannt sein. Zusätzlich muss noch der RAID Typ angegeben werden und schon kann es los gehen:
storcli64 /c0/v2 start migrate type=raid6 option=add drives=9:6-11

#5 Warten…

Das ganze kann je nach Größe des RAIDs Stunden, Tage oder gar Wochen dauern. Der Fortschritt kann jederzeit mit folgendem Befehl überprüft werden:

storcli64 /c0/v2 show migrate

Standardmäßig werden 30% des IOs genutzt um das RAID zu migrieren. Dies kann und wird, je nach dem was auf dem RAID liegt, das komplette System für diese Zeit sehr verlangsamen. Die „Migraterate“ kann nachgeschaut und bei bedarf auch umgestellt werden:

storcli64 /c0 show migraterate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.